WO KUNST
WO KUNST
WO KUNST
WO KUNST
WO KUNST
WO KUNST
WO KUNST
WO KUNST
WO KUNST
AUF MODE TRIFFT
WO KUNST
AUF MODE TRIFFT
WO KUNST
AUF MODE TRIFFT
WO KUNST
AUF MODE TRIFFT
WO KUNST
AUF MODE TRIFFT
WO KUNST
AUF MODE TRIFFT
WO KUNST
AUF MODE TRIFFT
WO KUNST
AUF MODE TRIFFT

Arne Jacobsen

Arne Jacobsen

Arne Jacobsen

img not found

Mit seinem Fokus auf Einfachheit der Form und innovativer Funktion anstelle von Trendiness war der Architekt und Designer Arne Jacobsen in der Mitte des Jahrhunderts einer der Verfechter der modernen Gestaltung. Am stärksten in Erinnerung geblieben sind seine bedeutenden Beiträge zur Funktionalismusbewegung in Skandinavien und Osteuropa. Eine seiner bekanntesten Kreationen, Die Ameise aus dem Jahr 1951, wurde durch einen Sperrholzstuhl von Charles Eames inspiriert. In Zusammenarbeit mit seinem langjährigen Partner Fritz Hansen reduzierte er das Originaldesign von Eames auf ein einzelnes stapelbares Stück geformten Holzes auf Rohrbeinen. Der Stuhl wurde in verschiedenen lebhaften Farben hergestellt und war ursprünglich für eine Cafeteria gedacht. Zwei weitere seiner klassischen Designs sind die skulpturhaften Stühle Schwan und Ei aus dem Jahr 1958. Über seine lange und erfolgreiche Karriere hinweg hat Jacobsen stets dem skandinavischen und dem modernen Design die Treue gehalten. Seine Stücke fanden in Popkulturkreisen Verwendung und wurden mit Auszeichnungen wie 1968 dem International Design Award des American Institute of Interior Designers bedacht.

KONTAKTIEREN SIE UNS Unsere Netzwerke sind global